Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

2021 fast 95 Millionen Euro für den Städtebau in Thüringen


Erstellt von Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

Am 8. Mai 2021 wird bundesweit der "Tag der Städtebauförderung" begangen. In diesem Jahr steht zudem das Jubiläum „50 Jahre Städtebauförderung“ an. “Durch die Corona-Pandemie fallen dieses Jahr die öffentlichen Veranstaltungen in Städten und Gemeinden Thüringens aus oder sind nur eingeschränkt möglich. „Für 2021 sind fast 95 Millionen Euro für die Städtebauförderung in Thüringen eingeplant. Unser Fokus liegt auf einer sozial gerechten, ökologisch nachhaltigen und klimapolitisch verantwortlichen Stadtentwicklung. In allen Landesteilen werden Ortskerne aufgewertet, Verkehrsbelastungen gesenkt und soziale Strukturen in den Quartieren unterstützt. Ihr Erfolg beruht nicht zuletzt auf vielfachem Engagement vor Ort. Wir werden unseren Fokus auch noch stärker auf den Erhalt und die Entwicklung lebendiger Innenstädte legen, um den Folgen der Corona-Pandemie entgegenzuwirken“, sagt Minister Benjamin-Immanuel Hoff.

Die Städtebauförderung ist eine Erfolgsgeschichte. Sie prägte das heutige Bild unserer Städte und Gemeinden wesentlich mit. Seit 1991 wurden in Thüringen ca. 3,5 Milliarden Euro des Bundes und des Freistaates in den Städtebau investiert. Mit den Fördermitteln unterstützen der Bund und das Land die Kommunen bei der Bewältigung des demografischen und ökologischen Wandels.

„Mit den Fördergeldern bauen wir vor allem öffentliche Bildungseinrichtungen aus, investieren in Stadtteilzentren und Bürgerhäuser und unterstützen damit ehrenamtlich Engagierte in den Kommunen. Denn die Gemeinden und Städte leben von aktiver Bürgerbeteiligung“, so Minister Hoff.

Der Minister betont, dass mit Blick auf gleichwertige Lebensverhältnisse in allen Landesteilen die Städtebauförderung für die Entwicklung urbaner und ländlicher Räume gleich wichtig ist. Ein Beispiel sind die 911.000 Euro Fördermittel für die Sanierung des Familienzentrums in Dingelstädt. „Das Familienzentrum ‚Kloster Kerbscher Berg‘ in Dingelstädt ist ein sehr gutes Beispiel dafür, dass die Städtebauförderung auch im ländlichen Raum unverzichtbar ist“, so der Minister.

Link zur Programmübersicht zum Tag der Städtebauförderung 2021:

https://www.tag-der-staedtebaufoerderung.de/programm-2021

Unser Ministerium in den sozialen Netzwerken: