Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

AgraNova 2020: Innovationspreis für Thüringer Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft wird ausgelobt


Erstellt von Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

Ab heute (26.02.) können sich Unternehmen, Institutionen, Organisationen und Verbände mit innovativen Produkten, Verfahren oder Dienstleistungen für die Land- und Forstwirtschaft sowie die Ernährungswirtschaft für den Innovationspreis AgraNova bewerben. Das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL) lobt diesen Preis zum zweiten Mal gemeinsam mit der Thüringer Aufbaubank (TAB) aus. Er ist mit 10.000 Euro dotiert.

„Thüringen ist ein wichtiger Innovationsstandort für die Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft. Der Innovationspreis AgraNova unterstützt neue Entwicklungen für eine nachhaltige und zukunftsorientierte Landbewirtschaftung und gesunde Ernährung. Wir steigern damit die Bekanntheit der Innovationen, zeigen die Leistungsfähigkeit der Branche und stärken unsere ländlichen Räume“, sagte heute der zuständige Staatssekretär Dr. Klaus Sühl. Zudem biete die AgraNova ein Forum an, bei dem sich Vertreter aus Wissenschaft, Verwaltung und Landwirtschaft miteinander vernetzen und über neue Ideen austauschen.

Bis zum 15.05.2020 können sich Unternehmen, Institutionen, Organisationen und Verbände für den Innovationspreis AgraNova 2020 bewerben. Der Bewerbungsgegenstand muss überwiegend in Thüringen entwickelt, gestaltet oder gefertigt worden sein, kann kurz vor seiner Markteinführung stehen oder muss sich seit weniger als zwei Jahren auf dem Markt befinden.

Der Innovationspreis AgraNova 2020 wird am 17.09.2020 in der Messe Erfurt vor der Eröffnung der Grünen Tage 2020 verliehen. Die konkreten Ausschreibungsbedingungen sind auf der Internetseite https://www.agranova.de/ einzusehen.

Der Preis wird alle zwei Jahre verliehen und hat zum Ziel, das Innovationspotenzial der Thüringer Landwirtschaft stärker in den öffentlichen Fokus zu rücken sowie die landwirtschaftliche Forschung und Praxis im Freistaat enger miteinander zu verzahnen. Zu diesem Zweck wird die Preisausschreibung auch mit einem Innovationsforum der Thüringer Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft flankiert, das am 29. April 2020 in Erfurt stattfinden wird.

Den ersten Innovationspreis der Thüringer Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft erhielt 2018 die Firma LACOS aus Zeulenroda-Triebes für eine entwickelte Software, mit der sich zielgenau Pflanzenschutz- und Düngemittel ausbringen lassen.

Die Trophäe wurde eigens für den Innovationspreis gestaltet. Bei einem Künstlerwettbewerb setzte sich 2018 Michael Schinköthe mit einer Skulptur durch, die in Material und Form die drei Branchen Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft miteinander vereint.

Unser Ministerium in den sozialen Netzwerken: