Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Einladung zur Präsentation eines Umweltgutachtens zur Höllentalbahn


Erstellt von Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

Für die Thüringer Landesregierung ist die Prüfung von Streckenreaktivierungen stillgelegter oder derzeit nicht genutzter Bahnstrecken in Thüringen auch unter klimaschutzpolitischen Aspekten prioritär. In diesem Rahmen hat sie sich für eine Prüfung der Möglichkeit zur Reaktivierung der sogenannten Höllentalbahn zwischen Blankenstein im Freistaat Thüringen und Marxgrün im Freistaat Bayern ausgesprochen.

Dazu hat das Landesamt für Bau und Verkehr im Auftrag des Thüringer Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft eine umweltrechtliche Auswirkungsabschätzung zu dem Vorhaben erstellen lassen. Die Auftragnehmerin, die ANUVA Stadt- und Umweltplanung GmbH aus Nürnberg, hat ihr Gutachten vorgelegt, welches nunmehr der Öffentlichkeit vorgestellt werden und ein Austausch mit den Akteur:innen aus der Region erfolgen soll. Das Gutachten ist ab 13.07.2021 vormittags online auf den Seiten des TMIL abrufbar.

Die Tagung findet als Präsenz- und online-Veranstaltung statt:

13. Juli 2021 von 14.00 bis 16.00 Uhr

im Rennsteigsaal in Rosenthal am Rennsteig, Ortsteil Blankenstein, Harraer Str. 3.

Folgender Ablauf ist geplant:

  1. Begrüßung und Einführung
    Susanna Karawanskij, Staatssekretärin Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft
  2. Präsentation und Vorstellung des Gutachtens
    Tanja Weinhold, ANUVA Stadt- und Umweltplanung GmbH
  3. Statement Deutsche Bahn AG
  4. Fachlicher Austausch zum Gutachten
  5. Fazit
    Susanna Karawanskij, Staatssekretärin Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

Es besteht die Möglichkeit, die Veranstaltung online zu verfolgen. Bitte melden Sie sich unter presse@tmil.thueringen.de an. Danach erhalten Sie den Einwahllink.

Unser Ministerium in den sozialen Netzwerken: