Kati Wilhelm wird erneut Thüringer Genussbotschafterin


Erstellt von Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

„Authentisch, ehrlich, herzlich – das ist Kati Wilhelm. Als erfolgreichste deutsche Biathletin aller Zeiten hat sie Thüringen in aller Welt bekannt gemacht. Als Gastwirtin setzt sie heute ganz bewusst auf Regionalität und Qualität. Das ist die perfekte Mischung, um als Thüringer Genussbotschafterin im Freistaat produzierte Spitzenprodukte zu repräsentieren und bekannt zu machen“, sagte Thüringens Minister für Infrastruktur und Landwirtschaft Benjamin-Immanuel Hoff anlässlich der Vertragsunterzeichnung. „Es freut mich daher außerordentlich, dass wir Kati Wilhelm hierfür auch weiterhin begeistern können.“

Für ein weiteres Jahr wird Kati Wilhelm Thüringer Produkte der Land- und Ernährungswirtschaft, des Gartenbaus und vor allem das Thüringer Qualitätszeichen „Geprüfte Qualität aus Thüringen“ repräsentieren und so deren Bekanntheitsgrad steigern. Ziel ist es,  diese Produkte und ihre Vorzüge im Bewusstsein der Verbraucher stärker zu verankern. „Wer auf Produkte aus Thüringen setzt, erhöht die regionale Wertschöpfung, was wiederum Arbeits- und Ausbildungsplätze sichert und dazu beiträgt, wirtschaftliche Strukturen vor allem im ländlichen Raum zu erhalten“, so der Minister.

Kati Wilhelm möchte als Thüringer Genussbotschafterin weiterhin auf regionale Produkte aufmerksam machen und die Thüringer Erzeuger:innen unterstützen: „Ich freue mich über das Vertrauen, und dass ich den Job als Genussbotschafterin weiter ausfüllen darf. Ich nutze selbst viele regionale Produkte und achte auf regionale Herkunft. Das möchte ich gerne weitergeben. Es ist schön, dass ich dabei helfen kann, Thüringer Produkte noch bekannter zu machen und die Menschen zu sensibilisieren und darauf zu achten, beim Einkauf auch die heimische Wirtschaft zu unterstützen.“

Insgesamt 89 Thüringer Betriebe der Ernährungs- und Landwirtschaftsbranche haben eine Lizenz für das Thüringer Qualitätszeichen „Geprüfte Qualität aus Thüringen“, das aktuell insgesamt 195 Produkte tragen. Seit Juli 2018 müssen 90 Prozent der enthaltenen Zutaten in verarbeiteten Lebensmitteln aus dem Freistaat oder den angrenzenden Landkreisen stammen. Im vergangenen Jahr wurden aufgrund der neuen Vorgaben die Lizenzen für das Qualitätszeichen neu vergeben.

Damit verbunden war auch der Start einer umfassenden Kommunikationskampagne. Neben Werbematerialien in einem modernen Design und einer neuen Homepage wurde auch eine Social-Media-Kampagne gestartet, mit der die Reichweite erhöht und neue Zielgruppen erschlossen werden sollen.

1992 hat Thüringen als erstes der neuen Bundesländer ein Qualitätszeichen für regionale Produkte ins Leben gerufen. Von 2012 bis 2019 war die Sängerin Christina Rommel erste Thüringer Genussbotschafterin.

Weiter Informationen zum Thüringer Qualitätszeichen finden Sie unter www.regionalschmecken.de

Diese Seite teilen:

Unser Ministerium in den sozialen Netzwerken: