Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Staatssekretär Torsten Weil zu Besuch in vom Hochwasser betroffenen Kommunen


Erstellt von Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

Am morgigen Mittwoch, 09. Juni 2021, besucht Torsten Weil, Staatssekretär im Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft, die von Unwetter und Hochwasser betroffenen Kommunen Wutha Farnroda (Wartburgkreis) und Gierstädt (Landkreis Gotha).

Vor Ort verschafft sich Torsten Weil im Gespräch mit Betroffenen, Kommunalpolitikerinnen und -politikern sowie Einsatzkräften einen Eindruck von den Folgen des Unwetters am vergangenen Wochenende. Dabei wird er auch einen Überblick über die Schäden an Projekten der Dorfentwicklung gewinnen.

„Ich habe in den zurückliegenden Tagen mit den beiden Landräten Reinhard Krebs und Onno Eckert gesprochen und mir die Situation vor Ort schildern lassen. Dabei wurde deutlich, dass vor allem die dörfliche Infrastruktur, die in den zurückliegenden Jahren mühevoll instandgesetzt wurde, von den Wassermassen stark beschädigt ist. Vom Ausmaß dieser Schäden möchte ich mir ein Bild machen", so Torsten Weil im Vorfeld seines Besuches. „Nun geht es darum, gemeinsam mit den Betroffenen und Verantwortlichen vor Ort nach Lösungen für schnelle Hilfen zur Schadensbeseitigung zu suchen. Ich bin dankbar, dass durch den beherzten und aufopferungsvollen Einsatz der Helferinnen und Helfer Schlimmeres verhindert werden konnte. Dieser Einsatz verdient großen Respekt und zeigt, wie wichtig Stabilität im Bereich der Daseinsvorsorge in ländlichen Räumen ist", fügte Staatssekretär Weil hinzu.

Zeitplan und Treffpunkte:

Mittwoch, 09. Juni 2021 - 09:30 Uhr
Gemeindeverwaltung Wutha-Farnoda
Eisenacher-Straße 49
99848 Wutha-Farnroda

Mittwoch, 09. Juni 2021 – 11:45 Uhr
Gasthaus „Zum goldenen Lamm" 
Kleine Gasse 1
99100 Gierstädt

 

Unser Ministerium in den sozialen Netzwerken: