Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Terminhinweis Staatssekretärin Karawanskij bei Stadtumbaubereisung in Greiz


Erstellt von Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

„Greiz hat sich auf seine zentrale Versorgungsfunktion für das Vogtland konzentriert und in der Konsequenz das Einkaufsangebot gestärkt. Als weiterer Schwerpunkt wurde die historische Altstadt saniert..."

Terminhinweis:
Staatssekretärin Karawanskij bei Stadtumbaubereisung in Greiz

Greiz ist die nächste Station der Stadtumbaubereisung von Thüringens Staatssekretärin für Infrastruktur Susanna Karawanskij

 Ort: Vogtlandhalle, Carolinenstraße 15, 07973 Greiz

Zeit: 27. Mai 2021, 9:45 Uhr

„Als ehemalige Residenzstadt ist Greiz von historischer Baukultur geprägt. Die Lage an der Elster ermöglichte in der frühen Phase der Industrialisierung eine blühende Textilindustrie, die auf alte handwerkliche Traditionen aufbauen konnte. Der damalige Reichtum der Stadt spiegelt sich noch heute im Stadtbild wieder“, so Staatssekretärin Susanna Karawanskij im Vorfeld des Besuches. Gemeinsam mit Bürgermeister Alexander Schulze, Vertreter:innen der Stadt, des Landkreises und ansässiger Wohnungsunternehmen besichtigt sie ausgewählte Schwerpunkte des innerstädtischen Stadtumbaus in Greiz.

„Greiz hat sich auf seine zentrale Versorgungsfunktion für das Vogtland konzentriert und in der Konsequenz das Einkaufsangebot gestärkt. Als weiterer Schwerpunkt wurde die historische Altstadt saniert und das Angebot von Schul- und Kulturstätten erweitert“, fügte die Staatssekretärin hinzu.

Seit 1991 erhielt Greiz rund 58 Mio. Euro Städtebauförderung. Die Stadtumbaubereisungen sind dabei eine gute Gelegenheit, mit Verantwortlichen, Akteurinnen und Akteuren ins Gespräch zu kommen und vor Ort zu erfahren, wie Städtebaufördermittel eingesetzt werden, Förderprogramme wirken und welche Probleme und Herausforderungen es gibt.

 Zum Hintergrund:

Seit 1991 wurden in Thüringen ca. 3,5 Milliarden Euro Finanzhilfen des Bundes und des Freistaates für die Städtebauförderung eingesetzt. Die Städtebauförderung unterstützt Kommunen bei der Gestaltung des wirtschaftlichen, demografischen, sozialen und ökologischen Wandels. Mit jedem einzelnen Euro Städtebauförderung werden etwa sieben Euro städtebauliche Investitionen angestoßen.

Mit Beginn des Förderprogramms Stadtumbau-Ost im Jahr 2002 hatte der Freistaat eine Begleitforschung initiiert. 42 Thüringer Stadtumbaukommunen, darunter auch Greiz, werden in einem thematisch breit angelegten Monitoring untersucht.

Mit Greiz findet in diesem Jahr die erste Stadtumbaubereisung statt.

Tagesablauf für den 27. Mai 2021 – Greiz

09:45 – 10:00         Ankunft in Vogtlandhalle Greiz
10:00 – 10:05 Uhr   Begrüßung und Einleitung einschließlich Vorstellung der Gesprächspartner
10:05 – 10:45 Uhr   Kurzvortrag der Stadt zur Strategie der Stadtentwicklung
11.00 – 12.00 Uhr   Stadtrundgang durch das Stadtumbau-Gebiet Innenstadt (Teilgebiet Neustadt)

-         Quartier südl. Bahnhofstraße
-         Carolinenstraße 55-57, 58
-         Rudolf-Breitscheid-Straße 53, 57, 59, 65, 69
-         Rosa-Luxemburg-Straße 23, 11, 9
-         Sonstiges

 

 

 

 

Unser Ministerium in den sozialen Netzwerken: