Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Auszeichnung der jahrgangsbesten Auszubildenden in den Grünen Berufen


Landwirtschaftsstaatssekretär Torsten Weil zeichnete am 24. September 2022 gemeinsam mit Vertreter:innen der Berufsverbände die 14 jahrgangsbesten Auszubildenden in den Grünen Berufen aus.

Preisträger:innen der Grünen Berufe 2022 mit Staatssekretär Weil
Foto: P. Mauf (TMIL)

„Die Grünen Berufe sind eine Kombination aus Hightech und Natur. Wer sich heute für eine Ausbildung in den Grünen Berufen entscheidet, der wählt einen Beruf mit Zukunft. Die Grünen Berufe sind nicht nur modern, vielfältig und spannend, sondern auch enorm wichtig für uns als Gesellschaft. Wer hier arbeitet, der übernimmt Verantwortung für Menschen, Tiere und Pflanzen, der sichert unsere Ernährung und stärkt regionale Wertschöpfung“, sagte Staatssekretär Torsten Weil.

Im Rahmen der Grünen Tage auf der Messe Erfurt überreichte der Staatssekretär Urkunden und Pokale an die jungen Facharbeiter:innen. In den vergangenen beiden Jahren erfolgte die Ehrung pandemiebedingt verbandsintern durch die Berufsverbände.

„Ich freue mich sehr, dass eine persönliche Auszeichnung der Jahrgangsbesten in würdigem Rahmen und an so prominenter Stelle wieder möglich ist. Damit wollen wir unsere Wertschätzung gegenüber den Nachwuchskräften, aber auch gegenüber den Ausbildungsbetrieben und Berufsschulen ausdrücken. Das engagierte Zusammenwirken aller Beteiligten hat im Ergebnis wieder einen tollen Jahrgang hervorgebracht, der in diesen wichtigen Berufen dringend gebraucht wird. Die heute ausgezeichneten Jahrgangsbesten sind mit ihrer Leidenschaft, ihrem Fachwissen und ihrem Einsatz hervorragende Botschafterinnen und Botschafter für die ganze Branche“, so der Staatssekretär weiter.

Die besten Auszubildenden des Jahrgangs sind:

Beruf/Kategorie Name Ausbildungsbetrieb
Landwirtin Lena Schweineberg

Agrargenossenschaft "Im Ohnetal" e.G. in Niederorschel

Fachkraft Agrarservice Domenik Krug Büttner Ökoservice GmbH & Co. KG in Grabfeld

Tierwirtin (Fachrichtung Schweinehaltung)

Laura Kellner Handels-, Agrar- und Bau GmbH Molschleben

Tierwirtin (Fachrichtung Rinderhaltung)

Chantal Ehrlich ALG Aschara Landwirtschaftsgesellschaft mbH in Bad Langensalza
Pferdewirtin Abby Berlet Gestüt "Käfernburg" in Arnstadt
Forstwirt Robin Brückner

ThüringenForst AöR in Erfurt

Gärtner (Fachrichtungen Baumschule, Friedhofsgärtnerei, Zierpflanzenbau, Gemüsebau, Obstbau, Staudengärtnerei)

Paul Christian König Klassik Stiftung Weimar

Gärtner (Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau)

Jan Getschmann Garten- und Friedhofsamt der Stadt Erfurt

Gartenbauwerker (Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau)

Jan-Niklas Scholz FöBi Verein zur Förderung und Bildung Jugendlicher in Gotha

Gartenbauwerkerin (Fachrichtung Zierpflanzenbau)

Julia Lindig Stiftung Reha-Zentrum Thüringer Wald in Schleusingen
Hauswirtschafterin Alexandra Knoch ASB Wohn- und Service GmbH in Gera
Fachpraktikerin personale Dienstleistungen Sophie Silke Ritter Jugendberufsförderung ERFURT gGmbH
Fachpraktikerin Hauswirtschaft Jasmin Godlewski Jugendberufsförderung ERFURT gGmbH

Milchwirtschaftliche Berufe (Milchtechnologe/in, Milchwirtschaftliche/r Laborant/in)

Paul Schalbe

DMK Deutsches Milchkontor GmbH in Erfurt

 

Neueste Beiträge

  • MedieninformationThüringen gibt sich eine Charta für Rad- und Fußverkehr


    Erstellt von Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

    Im Rahmen der Thüringer Radverkehrskonferenz wird heute in Erfurt die „Thüringer Charta für Rad- und Fußverkehr“ unterzeichnet, die dazu beitragen soll, die Weichen für die Zukunft der Mobilität in Thüringen zu stellen. Insgesamt 29 Akteure und Institutionen aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen und nicht zuletzt auch fünf Thüringer Ministerien sowie der Gemeinde- und Städtebund Thüringen, gehören zu den Unterzeichnern der Charta.   zur Detailseite

    Mehrere Personen verschiedenen Alters mit Löwenmasken und Fahrrädern
  • TMIL-TerminhinweisOrtsumfahrung Kallmerode der B247 wird feierlich für den Verkehr frei gegeben

    Nach knapp dreijähriger Bauzeit wird am Mittwoch, den 7. Dezember 2022, im Beisein von Frau Staatssekretärin Prof. Dr. Barbara Schönig die neu gebaute Ortsumfahrung Kallmerode im Zuge der B247 für den Verkehr freigegeben.   zur Detailseite

  • Medieninformation5,5 Mio. Euro Förderung für Initiativkreis Interkommunale Landesgartenschau Orlaregion


    Erstellt von Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

    Staatssekretär Torsten Weil übergab heute (29.11) in Neustadt an der Orla einen Förderbescheid über 5,5 Mio. Euro an den Initiativkreis Orlaregion für investive Maßnahmen zur Ausrichtung der Landesgartenschau 2028. „Der Initiativkreis Orlaregion hat sich gegen 7 sehr starke Mitbewerber durchgesetzt. Erstmals wurde eine Landesgartenschau an eine ganze Region vergeben. Gartenschauen sind ein Motor der Stadtentwicklung, von der in diesem Fall eine ganze Region profitieren wird. Mit dem Zuschuss von 5,5 Mio. Euro bis 2028 werden Stadträume saniert, leerstehende Immobilien wiederbelebt, grüne Oasen angelegt und die regionale Vernetzung vertieft. Die Landesgartenschau wird die ganze Orlaregion nachhaltig positiv prägen“, sagt der Staatssekretär bei der Bescheidübergabe an die drei Bürgermeister von Pößneck, Neustadt an der Orla und Triptis.   zur Detailseite

  • TerminhinweisOrtsgespräch in Ilmenau zu Streckenreaktivierungen


    Erstellt von Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

    Termin: 12. Dezember 2022, 17 – 19 Uhr I Ort: Universität Ilmenau, Ernst-Abbe-Zentrum, Ehrenbergstraße 29, Raum 1337/38, 98693 Ilmenau   zur Detailseite

  • TerminhinweisParadigmenwechsel im ÖPNV: Integraler Taktfahrplan soll Thüringen künftig engmaschig verbinden


    Erstellt von Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

    Ort: COMCENTER Brühl, Mainzerhofstraße 10, Erfurt I Zeit: Montag, 12. Dezember 2022, 10:30 Uhr bis 16:00 Uhr I Qualitative Verbesserung des ÖPNV ist eines der wichtigsten Ziele der Thüringer Landesregierung – einerseits um einen Beitrag zu den Klimazielen und CO2-Einsparungen zu leisten, andererseits um gleichwertige Lebensverhältnisse in allen Regionen zu garantieren   zur Detailseite

Unser Ministerium in den sozialen Netzwerken: