Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Korrektur Terminhinweis: Bescheidübergaben zur Förderung des sozialen Mietwohnungsbaus am 14.01.2022 in Jena


Erstellt von Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

Der Treffpunkt ist nicht – wie ursprünglich angekündigt – am Salvador-Allende-Platz 9-12 sondern am „Maries Bistro und Café“, Ebereschenstraße 11, in 07747 Jena-Lobeda.

Sehr geehrte Medienvertreterinnen und –vertreter,

bezüglich der heute versendeten Terminankündigungen von Ministerin Susanna Karawanskij möchten wir Sie auf eine Änderung des Treffpunkts bei der Übergabe des Förderbescheids für das Wohnungsbauvorhaben „Salvador-Allende-Platz“ der jenawohnen GmbH aufmerksam machen.

Der Treffpunkt ist nicht – wie ursprünglich angekündigt – am Salvador-Allende-Platz 9-12 sondern am „Maries Bistro und Café“, Ebereschenstraße 11, in 07747 Jena-Lobeda.

Wir bitten, die Änderung zur Kenntnis zu nehmen und bedanken uns vorab für Ihr Interesse.

Ministerin Susanna Karawanskij übergibt am Freitag, dem 14. Januar 2022, zwei Zuwendungsbescheide zur Förderung des sozialen Mietwohnungsbaus in Jena.

11:00 bis 12:00 Uhr:

Übergabe des Zuwendungsbescheids in Höhe von 38,6 Mio. Euro aus Mitteln des Programms zur Förderung des sozialen Mietwohnungsbaus zur Innenstadtstabilisierung an den Bauherrn Wohnungsgenossenschaft „Carl Zeiss“ e.G. für das Wohnungsbauvorhaben „Erlenhöfe“.

Treffpunkt: Karl-Liebknecht-Straße / Am Erlkönig, 07747 Jena

 

12:00 bis 13:00 Uhr:

Übergabe des Zuwendungsbescheids in Höhe von 37,4 Mio. Euro aus Mitteln des Programms zur Förderung des sozialen Mietwohnungsbaus zur Innenstadtstabilisierung (ISSP) an den Bauherrn jenawohnen GmbH für das Wohnungsbauvorhaben Salvador-Allende-Platz.

Treffpunkt: „Maries Bistro und Café“, Ebereschenstraße 11, in 07747 Jena-Lobeda

Medienvertreter:innen sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen.

Das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft und die Veranstalter:innen weisen auf die geltenden Vorschriften zur Vermeidung der Ausbreitung der Covid-19 Pandemie hin.

Neueste Beiträge

  • TerminhinweisOrtsgespräch in Ilmenau zu Streckenreaktivierungen


    Erstellt von Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

    Termin: 12. Dezember 2022, 17 – 19 Uhr I Ort: Universität Ilmenau, Ernst-Abbe-Zentrum, Ehrenbergstraße 29, Raum 1337/38, 98693 Ilmenau   zur Detailseite

  • TerminhinweisParadigmenwechsel im ÖPNV: Integraler Taktfahrplan soll Thüringen künftig engmaschig verbinden


    Erstellt von Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

    Ort: COMCENTER Brühl, Mainzerhofstraße 10, Erfurt I Zeit: Montag, 12. Dezember 2022, 10:30 Uhr bis 16:00 Uhr I Qualitative Verbesserung des ÖPNV ist eines der wichtigsten Ziele der Thüringer Landesregierung – einerseits um einen Beitrag zu den Klimazielen und CO2-Einsparungen zu leisten, andererseits um gleichwertige Lebensverhältnisse in allen Regionen zu garantieren   zur Detailseite

  • TerminhinweisStaatssekretär Weil übergibt Förderbescheid für investive Maßnahmen Landesgartenschau 2028


    Erstellt von Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

    Termin: 29. November 2022, 10 Uhr I Ort: Neustädter Rathaus, Markt 1, 07806 Neustadt an der Orla   zur Detailseite

  • MedieninformationMinisterin Karawanskij: „Das beschlossene Landesentwicklungsprogramms ist ein Meilenstein für Thüringen“


    Erstellt von Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

    Das Kabinett hat heute (22.11.) den ersten Entwurf des Landesentwicklungsprogramms (LEP) beschlossen. „Heute ist ein guter Tag für die Landesentwicklung in Thüringen. Das Landesentwicklungsprogramm ermöglicht eine zügige und transparente Fortschreibung der Raumordnungspläne, mit denen die ländlichen Räume gestärkt und der Ausbau der Windenergie beschleunigt werden kann“, so Thüringens Ministerin für Infrastruktur und Landwirtschaft Susanna Karawanskij. „Durch digitale Beteiligungsprozesse werden Planungsprozesse entbürokratisiert und erleichtert. So gewährleisten wir eine zeitgemäße demokratische Teilhabe aller Menschen in Thüringen.“   zur Detailseite

  • MedieninformationStraße am Sportkomplex „Oberaue“ in Jena wird zur Fahrradstraße ausgebaut


    Erstellt von Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

    Die Stadt Jena hat grünes Licht für den Um- und Ausbau der Straße am Sportkomplex "Oberaue" zur Fahrradstraße erhalten. Für das Vorhaben, das als Teilabschnitt der Hauptradwegeverbindung zwischen Jena-Zentrum und Jena-Lobeda umgesetzt wird, erhielt die Stadt nun den Zuwendungsbescheid. Über das Sonderprogramm „Stadt und Land“ des Bundes fördert das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft die Maßnahme mit knapp 1,7 Mio. Euro.   zur Detailseite

Unser Ministerium in den sozialen Netzwerken: