Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

TMIL-Terminhinweis Ministerin Karawanskij: „Die Grünen Tage Thüringen sind das wichtigste Event der Grünen Branche im Freistaat“


Zeit: Donnerstag, 22. September 2022, 10.00 Uhr | Ort: Messe Erfurt, Gothaer Str. 34, 99094 Erfurt, Messerestaurant Cube

Vom 23. bis 25. September 2022 findet auf dem Erfurter Messegelände zum 11. Mal die Landwirtschaftsmesse Grüne Tage Thüringen statt. Sie gehört zu den Höhepunkten im Erfurter Messekalender. In drei Hallen sowie im Freigelände wird dann auf 46.000 Quadratmetern wieder die Vielfalt der Thüringer Land-, Ernährungs- und Forstwirtschaft transparent und erlebnisreich präsentiert.

Über die Höhepunkte der Landwirtschaftsmesse wollen wir Sie in der Pressekonferenz informieren.

Gesprächspartner:innen

  • Ministerin Susanna Karawanskij, Thüringer Ministerin für Infrastruktur und Landwirtschaft
  • Michael Kynast, Geschäftsführer der Messe Erfurt GmbH

Fachliche Ansprechpartner:innen

  • Dr. Klaus Wagner, Präsident des Thüringer Bauernverbandes e. V. (TBV)
  • Peter Ritschel, Präsident des Thüringer Landesamtes für Landwirtschaft und Ländlichen Raum (TLLLR)

Diese weiteren Interviewpartner stehen Ihnen im Anschluss an die Pressekonferenz ab 11.00 Uhr außerdem Rede und Antwort und gern für Fotos zur Verfügung:

Gerd Steuding, Schäfermeister, Agrarprodukte Schwabhausen e.G.

  • Schäfermeister (in Tracht gekleidet)
  • bester Ausbildungsbetrieb Thüringen 2021
  • Stichworte: Berufsausbildung, Schäfernachwuchs, Schafhaltung
  • Halle 3, Stand 3-610

Marcus Ihling, Dipl.-Ernährungswissenschaftler, stellv. Schulleiter der Ernst-Benary-Schule Erfurt

  • Berufsausbildung in Ernährungsberufen mit deutlicher Ausrichtung zur Verwendung regionaler Lebensmittel
  • Stichworte: Ernährung mit regionalen Produkten, Ernährung für Kinder und Jugendliche, Verbraucheraufklärung
  • Fotomotive zum Thema Schauzerlegen Rindfleisch aus Mutterkuhhaltung
  • Halle 2, Stand 2-109

Torsten Juch, Geschäftsführer der FFI GmbH, Nohra

  • Partner für Melk-, Kühl- und Stalltechnik sowie Anbieter für Garten- und Kommunaltechnik. Firmengründung: 1991
  • Kerngeschäft: Melktechnik und die dazu gehörige Innenwirtschaft; Anlagenplanung, -umsetzung und -service
  • Fotomotive zum Thema Landtechnik (Melkroboter, Tierzuchtbedarf, Motorsägen, Rasenmäher etc.)
  • Halle 3, Stand 3-204

Als attraktives Fotomotiv werden auch die Pokale/ Preise aufgebaut sein, die während der Grünen Tage Thüringen vergeben werden.

Über Ihre Teilnahme am Termin und eine Berücksichtigung in Ihrer Berichterstattung freuen wir uns.

Zur besseren Planung bitten wir Sie, sich bei presse@tmil.thueringen.de bis zum 21. September 2022 kurz und formlos anzumelden.

Neueste Beiträge

  • MedieninformationWettbewerbsaufruf – Fokusregionen im Projekt „Mobilität im ländlichen Raum“ gesucht

    Das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft sucht Thüringer Regionen, die im laufenden Jahr gemeinsam mit dem Ministerium ein Beteiligungsverfahren zum Thema „Mobilität im ländlichen Raum“ durchführen wollen.   zur Detailseite

  • MedieninformationFördermittel der Regionalentwicklung stark nachgefragt

    2022 wurden die zur Verfügung stehenden Fördermittel in Höhe von 652.000 Euro für Projekte der klassischen Regionalentwicklung sowie für Modellprojekte stark nachgefragt. Knapp 99 Prozent der Fördermittel der Regionalentwicklung wurden im letzten Jahr abgerufen. Das zeigt, dass sich die Förderung der Regionalentwicklung als Instrument der Landesentwicklung etabliert hat. „Wir unterstützen bei der Vorbereitung und Planung von Vorhaben der regionalen Entwicklung. Das ist die Initialzündung für konkrete Projekte, von denen später die Menschen direkt profitieren“, sagt Thüringens Ministerin für Infrastruktur und Landwirtschaft Susanna Karawanskij.   zur Detailseite

  • MedieninformationThüringer Infrastrukturministerium leitet EU-Projekt zur Verbesserung des Zugangs zum Schienengüterverkehrsnetz

    Im Februar 2023 startet das von der Europäischen Union im Programm „Interreg“ geförderte Projekt „Rail4Regions“.„Der Zuschlag für das Projekt Rail4Regions ist ein großer Erfolg für die Thüringer Landesentwicklung“, so Ministerin Susanna Karawanskij. „Wir haben es zum wiederholten Mal geschafft, die europaweit wichtigen Themen Zugang zum Schienengüterverkehrsnetz und Regionalentwicklung in der Europäischen Raumentwicklung zu verankern. Der Austausch und die Zusammenarbeit mit unseren internationalen Partnerinnen und Partnern wird für alle Beteiligten ein Gewinn sein.“   zur Detailseite

  • MedieninformationThüringer Ausstellende mit IGW-Auftritt in Berlin sehr zufrieden

    Nach Coronapause erfolgreicher Neustart der Thüringen-Halle bei der Internationalen Grünen Woche in Berlin   zur Detailseite

    Landwirtschaftsministerin Susanna Karawanskij und Ministerpräsident Bodo Ramelow beim Messerundgang auf der Internationalen Grünen Woche 2023 in Berlin
  • MedieninformationAuftakt: Gesprächsforum ‚ÖPNV-Diskurs‘ soll gemeinsame Ziele von Politik und Praxis greifbar machen

    „Die Verkehrswende wird ohne den ÖPNV nicht gelingen. Gemeinsam stehen wir vor der Herausforderung, den ÖPNV zukunftsfest zu machen, indem wir ihn qualitativ verbessern. Diese große Aufgabe gilt es, im Konsens mit allen Verantwortlichen und mit gemeinsamer Kraftanstrengung zu gestalten. Der ‚ÖPNV-Diskurs‘ wird hierfür ein wesentliches Element sein. Denn nur im steten Austausch können wir Lösungen erarbeiten und Wege finden, die alle mittragen“, so Ministerin Susanna Karawanskij anlässlich der Auftaktveranstaltung zum Gesprächsforum ‚ÖPNV-Diskurs‘ heute in Erfurt.   zur Detailseite

Unser Ministerium in den sozialen Netzwerken: