Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

#STADT.LAND.Zukunft Sommertour 2021


Erstellt von Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

Wiederaufbau des Nordflügels der Burg Posterstein wird mit über 3 Mio. Euro gefördert

 

Heute (23. August) übergab Staatssekretärin für Infrastruktur, Susanna Karawanskij, auf ihrer Sommertour im Altenburger Land einen Fördermittelbescheid für den Wiederaufbau des Nordflügels der Burg Posterstein. „Wir fördern die Baumaßnahme auf dem Burgberg mit mehr als 3 Millionen Euro. In dem neuen Gebäude, das sich architektonisch am historischen Vorbild orientieren wird, entstehen Räume für das bestehende Museum. Dadurch werden die Möglichkeiten der kulturellen Bildung, der Museumspädagogik und der Museumswerkstatt verbessert. Zudem wird nach den Baumaßnahmen die gesamte Burganlage barrierefrei zugänglich sein“, sagte die Staatssekretärin bei ihrem Besuch auf der Burg. „Das Konzept wurde vom Museumsverein Burg Posterstein e. V. erarbeitet. Die Förderung ist somit auch Ergebnis der erfolgreichen ehrenamtlichen Arbeit vor Ort.“

 

Der Wiederaufbau des Nordflügels der Burg Posterstein wird insgesamt etwa 4,06 Millionen Euro kosten. Das Land fördert 75 Prozent (3.038.400 Euro) der Kosten über die Dorferneuerung und –entwicklung. Fördermittelempfänger ist der Landkreis Altenburger Land. Der historische Nordflügel wurde 1951 abgerissen. „Mit dem Wiederaufbau des Nordflügels der Burg Posterstein werden auch historische Wunden geschlossen“, so Karawanskij. „Der Förderverein und die Menschen Postersteins tragen maßgeblich dazu bei, dass der Burgberg wieder zum Zentrum des Gemeindelebens wird. Dass das historische Bauwerk mit modernen Leben erfüllt wird, ist ein Leuchtturmprojekt für die Entwicklung des ländlichen Raums. Auf der Burg werden moderne Wohn- und Versorgungsformen in alten Gemäuern unter dem Motto ‚gemeinsam nicht einsam‘ umgesetzt, die das Leben auf dem Land für ältere Menschen erleichtern und für jüngere Menschen interessant macht.“

 

Posterstein mit Ortsteil Stolzenberg ist ein kleiner Ort im Dreiländereck Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt. Im Ort Posterstein leben 461 Menschen. Das Ortsbild prägt die weithin sichtbare mittelalterliche Höhenburg Burg Posterstein. Das gesamte Areal des Burgbergs besteht neben der im Eigentum des Landkreises befindlichen Burg, aus dem mittlerweile im Eigentum der Gemeinde befindlichen Herrenhaus, dem ehemaligen Pferdestall sowie einem Lager (ehemalige Scheune) und zwei weiteren privaten Gebäuden.

 

Unter dem Motto „Gemeinsam nicht einsam – neues Leben auf dem Land“ wurde auf dem Burgbergareal ein Gesamtprojekt umgesetzt, welches zeigt, wie das Leben im ländlichen Raum, aufbauend auf den bestehenden Qualitäten und Stärken des dörflichen Lebens, funktionieren kann. Ziel des Vorhabens ist es, den Burgberg als Wohn-, Arbeits-, Sozial-, und Kulturraum zu erhalten und weiter zu entwickeln. Beteiligt sind der Förderverein Burgberg Posterstein e.V., die Gemeinde Posterstein und viele engagierte Bürger:innen.

 

Neueste Beiträge

Unser Ministerium in den sozialen Netzwerken: