Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Bau

Die Landesbauverwaltung beschäftigt sich mit Fragen zum Städte- und Wohnungs- und Schulbau. Das Land stellt Fördermittel bereit, damit Gebäude saniert oder auch abgerissen werden können, Schulen und Wohngebäude modernisiert oder neu gebaut werden. Die Bauverwaltung hilft dabei, dass diese Fördermittel korrekt und zielführend eingesetzt werden. Sie beschäftigt sich auch mit den allgemeinen Fragen zum Baurecht und unterstützt Regierung und Parlament dabei, das Thüringer Baurecht an neue Anforderungen anzupassen. Die Bauverwaltung untersteht der Regierung und setzt im Bereich des staatlichen Hochbaus vom Parlament bewilligte Projekte um. So baut sie beispielsweise Gerichtsgebäude, Forschungslabore und Hochschulbibliotheken.

LINKS

Städtebau: Städtebauförderung, EU-Förderung nachhaltiger Stadtentwicklung

Wohnungsbau: Wohnungsbau, Wohngeld, Rechtsgrundlagen, Wohnraumförderungsprogramme Bund, Wohnraumförderungsprogramme Thüringen

Schulbau: Schulträgerschaft, Landesprogramm, Schulbauförderung, Schulbauempfehlung

Staatlicher Hochbau: Zuständigkeit, Aufgaben und Organisation, Landesbau einschließlich Hochschulbau, Zuwendungsbau, Energieeffizienz, ÖPP, Nachhaltiges Bauen, RLBau

Staatspreis: Thüringer Staatspreis für Baukultur mit den Sonderpreisen Holzbau, Barrierefreiheit und Nachwuchs

Baurecht: Thüringer Bauordnung ThürBO, Bauantrag, Bauplanungsrecht, Bauordnungsrecht, Bauberufsrecht

Bauministerkonferenz: Informationen zur Bauministerkonferenz 2020 und 2021

Medieninformationen

  • Städtebauförderung bleibt entscheidendes Instrument für die Stadtentwicklung

    Am 14. Mai 2022 findet wieder der Tag der Städtebauförderung als bundesweiter Aktionstag statt. 2020 fiel der Tag der Städtebauförderung pandemiebedingt aus und fand 2021 oft nur digital statt. Daher soll in diesem Jahr der Aktionstag wieder in vielen Städten und Gemeinden in Präsens durchgeführt werden. Viele Thüringer Städte und Gemeinden werden sich beteiligen und präsentieren mit öffentlichen Veranstaltungen die Aufgaben und Ergebnisse der Städtebauförderung.   zur Detailseite

  • Ministerin Karawanskij setzt Spatenstich für Neubau der Gemeinschaftsschule „Am Hartwege“ in Weimar


    Erstellt von Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

    Bauministerin Susanna Karawanskij setzte heute gemeinsam mit Weimars Oberbürgermeister Peter Kleine den ersten Spatenstich für den Neubau eines Schulgebäudes für die Gemeinschaftsschule Weimar am Standort „Am Hartwege“. Als Kandidat der Internationalen Bauausstellung Thüringen (IBA) wird der Neubau als „Schule der Zukunft“ Modellcharakter für vergleichbare Schulformen im Bundesland haben. Der Freistaat fördert das Vorhaben mit insgesamt 11 Mio. Euro. Davon stammen 5 Mio. Euro aus dem Schulinvestitionsprogramm und 6 Mio. Euro aus IBA-Ergänzungsmitteln.   zur Detailseite

  • Staatssekretärin übergibt Jugendzentrum „Westside“ in Jena-Lobeda


    Erstellt von Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

    Staatssekretärin Prof. Dr. Barbara Schönig übergiebt heute gemeinsam mit dem Jenaer Oberbürgermeister Dr. Thomas Nitzsche und weiteren Vertretern der Stadt den Neubau für das Jugendzentrum „Westside“ in Jena-Lobeda. Das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft unterstützte das Vorhaben mit 2,3 Mio. Euro Städtebaufinanzhilfen aus dem Ende 2019 ausgelaufenen Bund-Länder-Programm „Soziale Stadt“.   zur Detailseite

    Kinder zerschneiden ein rotes Band zur symbolischen Freigabe
Abteilung 2 - Städte- und Wohnungsbau, Staatlicher Hochbau

Abteilungsleiter: Prof. Olaf Langlotz
Vertreter: Jens Meißner
Werner-Seelenbinder-Straße 8
99096 Erfurt

Telefon

+49 (0)361 57 4111 200

Fax

+49 (0)361 57 4111 299

E-Mail poststelle@tmil.thueringen.de

Unser Ministerium in den sozialen Netzwerken: