Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Bau

Die Landesbauverwaltung beschäftigt sich mit Fragen zum Städte- und Wohnungs- und Schulbau. Das Land stellt Fördermittel bereit, damit Gebäude saniert oder auch abgerissen werden können, Schulen und Wohngebäude modernisiert oder neu gebaut werden. Die Bauverwaltung hilft dabei, dass diese Fördermittel korrekt und zielführend eingesetzt werden. Sie beschäftigt sich auch mit den allgemeinen Fragen zum Baurecht und unterstützt Regierung und Parlament dabei, das Thüringer Baurecht an neue Anforderungen anzupassen. Die Bauverwaltung untersteht der Regierung und setzt im Bereich des staatlichen Hochbaus vom Parlament bewilligte Projekte um. So baut sie beispielsweise Gerichtsgebäude, Forschungslabore und Hochschulbibliotheken.

LINKS

Städtebau: Städtebauförderung, EU-Förderung nachhaltiger Stadtentwicklung

Wohnungsbau: Wohnungsbau, Wohngeld, Rechtsgrundlagen, Wohnraumförderungsprogramme Bund, Wohnraumförderungsprogramme Thüringen

Schulbau: Schulträgerschaft, Landesprogramm, Schulbauförderung, Schulbauempfehlung

Staatlicher Hochbau: Zuständigkeit, Aufgaben und Organisation, Landesbau einschließlich Hochschulbau, Zuwendungsbau, Energieeffizienz, ÖPP, Nachhaltiges Bauen, RLBau

Staatspreis: Thüringer Staatspreis für Baukultur mit den Sonderpreisen Holzbau, Barrierefreiheit und Nachwuchs

Baurecht: Thüringer Bauordnung ThürBO, Bauantrag, Bauplanungsrecht, Bauordnungsrecht, Bauberufsrecht

Bauministerkonferenz: Informationen zur Bauministerkonferenz 2020 und 2021

Medieninformationen

  • Der Freistaat fördert den sozialen Mietwohnungsbau in Jena mit 76 Millionen Euro


    Erstellt von Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

    Thüringens Infrastrukturministerin Susanna Karawanskij übergab heute (14.1.) zwei Zuwendungsbescheide zur Förderung des sozialen Mietwohnungsbaus in Jena. Mit insgesamt 76 Mio. Euro unterstützt der Freistaat das Wohnungsbauvorhaben „Erlenhöfe“ der Wohnungsgenossenschaft „Carl Zeiss e.G“ und das Vorhaben „Salvador-Allende-Platz“ der jenawohnen GmbH. „Jena war im letzten Bewilligungsjahr der absolute Schwerpunkt unserer sozialen Wohnraumförderung. Mit den ‚Erlenhöfen‘ wird das größte Neubauvorhaben der sozialen Wohnraumförderung seit vielen Jahren in Thüringen umgesetzt“, so Ministerin Karawanskij.   zur Detailseite

    Bürgermeister Gerlitz, Ministerin Karawanskij und Vorstandsmitglied der Wohnungsgenossenschaft "Carl Zeiss" Iris Hippauf halten den symbolischen Scheck über 38,6 Millionen Euro
  • Städtebauförderung ist seit 30 Jahren ein Erfolgsprogramm


    Erstellt von Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

    „Die Thüringer Städte werden seit 30 Jahren mit diesem wirkungsvollen Instrument bei ihrer Entwicklung unterstützt. Im Freistaat haben bislang mehr als 250 Städte und Gemeinden von der Förderung profitiert“, sagt Ministerin Susanna Karawanskij.   zur Detailseite

  • Freistaat Thüringen übernahm für zwei Jahre den Vorsitz der Bauministerkonferenz 


    Erstellt von Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

    Am 1. Januar 2020 übernahm der Freistaat Thüringen für zwei Jahre den Vorsitz der Bauministerkonferenz. „Diese zwei Jahre waren geprägt von einer partnerschaftlichen und erfolgreichen Zusammenarbeit“, so Thüringens Infrastrukturministerin Susanna Karawanskij.   zur Detailseite

Abteilung 2 - Städte- und Wohnungsbau, Staatlicher Hochbau

Abteilungsleiter: Prof. Olaf Langlotz
Vertreter: Jens Meißner
Werner-Seelenbinder-Straße 8
99096 Erfurt

Telefon

+49 (0)361 57 4111 200

Fax

+49 (0)361 57 4111 299

E-Mail poststelle@tmil.thueringen.de

Unser Ministerium in den sozialen Netzwerken: