Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt
Eigenwillige Dachkonstruktion eines neuen Hauses

Der „Thüringer Staatspreis für Baukultur“

prämiert herausragende und beispielhafte Leistungen im Bausektor, die eine große Innovationskraft sowie eine hohe gestalterische Qualität aufweisen. Darüber hinaus zeichnet der Preis Personen, Institutionen und Initiativen aus, die sich durch ihre Aktivitäten im besonderen Maße für die baukulturelle Entwicklung unserer Gesellschaft sowie deren Vermittlung einsetzen.

Erklärtes Ziel des Preises ist es, die Bedeutung von Architektur und Ingenieurwesen für die Gesellschaft hervorzuheben, die Rolle von Architekten, Ingenieuren und weiteren baukulturell wichtigen Akteuren in der Öffentlichkeit zu stärken sowie die Vernetzung von Architekten, Ingenieuren, Bauherren, Industrie und Politik zu fördern.

In diesem Sinne werden mit dem Preis herausragende künstlerische, wissenschaftliche und gesellschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Baukultur ausgezeichnet. In den einzelnen Kategorien können „Medaillen für Baukultur“ vergeben werden. Der beste Beitrag, welcher den integrativen Charakter von Baukultur ausdrückt, erhält den „Thüringer Staatspreis für Baukultur“.

Übersicht

Auslobung 2020/2021

Das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL) lobt in Kooperation mit der Stiftung Baukultur, der Architektenkammer und der Ingenieurkammer Thüringen erstmals den "Thüringer Staatspreis für Baukultur" aus.

Weitere Informationen und Auslobungstext

Gestaltungswettbewerb

Für den Thüringer Staatspreis Baukultur findet ein Gestaltungswettbewerb des TMIL in Kooperation mit der Stiftung Baukultur, der Architektenkammer und der Ingenieurkammer Thüringen statt.

Weitere Informationen und Wettbewerbsaufruf

 

Medieninformationen Thüringer Staatspreis für Baukultur

Unser Ministerium in den sozialen Netzwerken: