Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten 2021

Bekanntmachung des Thüringer Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft

(Stand 09.12.2020)

Ausgangssituation
Die Herstellung gleichwertiger Lebensverhältnisse zwischen urbanen Verdichtungsräumen und ländlichen Räumen, die Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts und der sozialen Integration sowie der sozialen, physischen und psychischen Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger sind gemeinsame Anliegen des Freistaats Thüringen sowie seiner Städte und Gemeinden.
Sport dient nicht nur der Bewegung, sondern ermöglicht auch die Begegnung von Menschen mit unterschiedlichem gesellschaftlichen, kulturellen, sozialen oder religiösen Hintergrund.
Sport schafft Gemeinschaftssinn und bildet so eine wichtige Stütze für das Miteinander vor Ort. Ausreichend verfügbare, baulich gut ausgestattete und barrierefreie Sportstätten sind als Teil der Daseinsvorsorge unerlässlich. Sie sind damit ein wertvoller Baustein für eine nachhaltige städtebauliche Entwicklung.

Bekanntmachung
Die Bekanntmachung des Thüringer Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft zum „Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten 2021“ wurde am 4. Januar 2021 im Thüringer Staatsanzeiger veröffentlicht.

Die Projekte zur Aufnahme in das Förderprogramm sind für das Programmjahr 2021 bis zum 31. März 2021 und für die Programme ab 2022 bis jeweils zum 31. Oktober des Vorjahres beim Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft, Werner-Seelenbinder-Straße 8 in 99096 Erfurt zur Förderung anzumelden.

Die im Nachtragshaushalt für das Jahr 2020 des Bundes für denselben Zweck bereitgestellten Mittel wurden aufgrund der knappen Vorlaufzeit und der verkürzten Umsetzungsfrist mit Sportvorhaben untersetzt, die im Rahmen der Programme der Städtebauförderung, insbesondere im Investitionspakt „Soziale Integration im Quartier“, für das Haushaltsjahr 2020 angemeldet waren.

Die folgenden Dokumente enthalten die Ausschreibung zum Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten sowie die Projektanmeldung.

Unser Ministerium in den sozialen Netzwerken: