Wohngeld

Seit 1991 werden in Thüringen einkommensschwache Bürgerinnen und Bürger durch das Wohngeld bei ihren Wohnkosten unterstützt.

Das Wohngeld wird als Mietzuschuss (für (Unter-) Mieterinnen und Mieter einer Wohnung oder eines Zimmers) oder als Lastenzuschuss (für Eigentümerinnen und Eigentümer von selbstgenutztem Wohnraum) geleistet. Die Ausgaben tragen der Bund und der Freistaat Thüringen je zur Hälfte.

Auf Wohngeld besteht ein Rechtsanspruch. Jeder, der die Voraussetzungen erfüllt, sollte seinen Anspruch geltend machen. Voraussetzung ist, dass er bzw. die Haushaltsmitglieder keine Transferleistungen (z. B. Grundsicherung für Arbeitssuchende (ALG II), Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung) beziehen, bei deren Berechnung ihre Kosten der Unterkunft berücksichtigt wurden. Denn dann übernimmt der jeweilige Sozialleistungsträger die Unterkunftskosten.

Das Wohngeld ist abhängig vom Gesamteinkommen der zu berücksichtigenden Haushaltsmitglieder, von der Höhe der zuschussfähigen Miete bzw. Belastung und von der Anzahl der zu berücksichtigenden Haushaltsmitglieder.

Die Wohngeldbehörde ist berechtigt, zur Vermeidung einer rechtswidrigen Inanspruchnahme von Wohngeld die Angaben aller bei der Berechnung des Wohngeldes berücksichtigten Haushaltsmitglieder durch automatisierten Datenabgleich zu überprüfen (z. B. die Einkünfte aus geringfügigen Beschäftigungen (sog. Mini-Jobs) sowie Kapital- und Zinserträge).

Wohngeld wird in der Regel für zwölf Monate  und ausschließlich auf Antrag geleistet. Formulare zur Antragstellung erhalten Sie bei der örtlichen Wohngeldbehörde, an die Sie sich auch bei Fragen wenden können. Über den Zentralen Thüringer Formularservice können Sie die entsprechenden Wohngeldformulare ebenfalls beziehen.

http://portal.thueringen.de/portal/page/portal/Serviceportal/Formularservice

 

Mit dem Wohngeldrechner können Sie unverbindlich prüfen, ob bzw. in welcher Höhe Sie zur Inanspruchnahme von Wohngeld berechtigt sind.

http://www.wohngeld.org/wohngeldrechner.html

 

Weitere Informationen können Sie über die Internetseite des BMUB abrufen.

http://www.bmub.bund.de/themen/stadt-wohnen/wohnraumfoerderung/wohngeld/

Diese Seite teilen:

Unser Ministerium in den sozialen Netzwerken: