Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt
Jäger mit Jagdhund im Nadelwald.

Forst, Jagd und Fischerei

Ein Drittel der Landesfläche Thüringens und damit 550.000 Hektar sind mit Wald bedeckt. Das macht den Freistaat zu einem der waldreicheren Bundesländer in Deutschland. Bewaldet sind vor allem die Mittelgebirge wie der Thüringer Wald, das Thüringer Schiefergebirge, der Harz und der Kyffhäuser.

Thüringen orientiert sich am Leitbild einer nachhaltigen Wald-, Jagd und Fischereiwirtschaft. Hierzu gehören nicht nur verlässliche Regeln für die Jagd von Wildtieren, sondern auch beispielsweise die Rechte und Pflichten eines Fischereirechtsinhabers.

Bei den etwa 19.400 ha Gewässerfläche, bestehend aus Fließgewässer, Talsperren oder Teichen, sind alle fischereirechtliche Themen im Thüringer Fischereigesetz und in der Thüringer Fischereiverordnung geregelt.

Themen

Forstwirtschaft

Alles zum Wald in Thüringen, dem Thüringer Waldgesetz, Wald-Zertifizierung, Wiederbewaldung, Waldumbau sowie Informationen für Waldbesitzer und Forstbetriebe. Nähere Details zur Forstlichen Förderung.

Mehr Informationen ...

Waldpädagogik

Waldpädagogik in Thüringen:  die Zertifizierung zum Waldpädagogen sowie alle Studiengänge und Weiterbildungsmöglichkeiten dazu.

Mehr Informationen ...

 

Jagd in Thüringen

Alles zur Jagd in Thüringen: Fakten, Jagdstrecken, rechtliche Grundlagen, Jagd- und Wildschadensverfahren, Informationen zur Vorbeugung gegen die Afrikanische Schweinepest, Ausbildungs- und Prüfungsordnung. Nähere Informationen zur Förderung aus der Jagdabgabe sowie Bezugsquellen von Wildfleisch.

Mehr Informationen ...

Fischerei in Thüringen

Die Fischerei in Thüringen, das Fischereigesetz, der Fischereischein/Angelschein und die damit verbundenen Kosten. Alles zum Vierteljahresfischereischein und Jugendfischereischein.

Mehr Informationen ...

Thüringer Wildfleisch

Alles zum Wildfleisch mittels Jagd oder Gatterhaltung, alle wildlebenden Tierarten, die dem Jagdrecht unterliegen und das Wildbret oder der Wildbraten.

Mehr Informationen ...

Ansprechpartner

Ihre Ansprechpartner im Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

Abteilung 5 - Strategische Landesentwicklung, Demografie und Forsten

Abteilungsleiter: N. N.
Vertreter: Thomas Walter
Werner-Seelenbinder-Straße 8
99096 Erfurt

E-Mail: abteilungsleiter5@tmil.thueringen.de

Telefon: +49 (0) 361 57 4191 500
Telefax: +49 (0) 361 57 4111 199

Medieninformationen

  • Medieneinladung„Zukunftswald Thüringen“

    Waldrandgespräch mit Staatssekretär Torsten Weil im „Grünen Haus“ bei Hummelshain   zur Detailseite

  • MedieninformationMinisterin Karawanskij: „Die Thüringer Fischereibetriebe behaupten sich in der Krise“

    Die Fischproduktion in Thüringen ist 2023 im Vergleich zum Vorjahr um sieben Prozent gestiegen. Das Thüringer Landesamt für Statistik (TLS) meldete heute, dass die 52 Thüringer Aquakulturbetriebe im vergangenen Jahr 811 Tonnen Speisefisch produziert haben. „Das sind gute Nachrichten und zeigt, dass unsere schnelle und unbürokratische Unterstützung der Thüringer Aquakulturen im vergangenen Jahr erfolgreich dazu beitrug, die Betriebe in der Krise wirtschaftlich zu stabilisieren“, sagt Thüringens Ministerin für Infrastruktur und Landwirtschaft, Susanna Karawanskij.   zur Detailseite

    Eine große Forelle springt vom Kescher zurück ins Becken
  • MedieninformationAgrarminister:innenkonferenz in Erfurt einigt sich auf zügigen Bürokratieabbau

    Bei der Agrarministerkonferenz (AMK) am 15. März in Erfurt einigten sich Bund und Länder auf einen Zeitplan zum Abbau bürokratischer Regeln in der Land- und Forstwirtschaft. Die Länder hatten dem Bund vorab 194 Vorschläge zum Bürokratieabbau gesendet. Insbesondere ein vereinfachtes Fach-und Förderrecht sollen dazu beitragen, den bürokratischen Aufwand für Landwirtinnen und Landwirte zu verringern. Die Länder begrüßten es, dass der Bund zu ersten Vorschlägen der Länder bereits Rechtssetzungsverfahren eingeleitet hat. Weitere Verfahren, vor allem zur vereinfachten nationalen Umsetzung EU-rechtlicher Vorgaben, sollen zügig angestoßen und noch bis Mitte des Jahres umgesetzt werden. Bei der Herbst-Agrarministerkonferenz am 13. September 2024 in Oberhof wird der Bund über bereits eingeleitete und weiter geplante Maßnahmen zum Bürokratieabbau berichten.   zur Detailseite

  • MedieninformationAuslobung des AgraNova Innovationspreises 2024 veröffentlicht - Bewerbungen ab heute möglich

    Preisträger für den Innovationspreis der Thüringer Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft 2024 wird ab sofort gesucht   zur Detailseite

  • MedieninformationThüringen übernimmt 2024 den Vorsitz der Agrarministerkonferenz

    Seit Beginn des neuen Jahres hat Thüringen turnusgemäß den Vorsitz der Agrarministerkonferenz (AMK) inne. „Mit dem AMK-Vorsitz übernimmt der Freistaat Thüringen besondere Verantwortung in der deutschen Agrarpolitik. Unsere Landwirtschaft steht vor riesigen Herausforderungen, was nicht zuletzt die aktuellen und nachvollziehbaren Proteste der Landwirtinnen und Landwirte zeigen. Die wichtigste Aufgabe der Politik muss es in diesem Jahr sein, das Vertrauen der Landwirtinnen und Landwirte zurückzugewinnen. Als Vorsitzende der AMK und Thüringer Landwirtschaftsministerin setze ich mich dafür ein, nachvollziehbare Entscheidungen zu treffen, die den Landwirtinnen und Landwirten Planungssicherheit geben“, sagt Susanna Karawanskij.   zur Detailseite

Unser Ministerium in den sozialen Netzwerken: