Landwirtschaft

Die Landwirtschaft prägt den ländlichen Raum Thüringens. Mit ihrer modernen Wirtschaftsweise ist sie leistungsfähiger Partner für viele Bereiche der Wirtschaft. Insgesamt bewirtschaften in Thüringen etwa 3.600 Agrarbetriebe eine landwirtschaftliche Nutzfläche von mehr 778.000 Hektar, was 54 Prozent der Landesfläche entspricht. Wertvolle Nahrungsmittel wie Getreide, Milch und Fleisch und natürlich viele bekannten Thüringer Spezialitäten werden über die Grenzen des Freistaats hinaus vermarktet. Die umweltverträgliche Nutzung der Flächen und die artgerechte Haltung von Rindern, Schweinen, Schafen und Kleintieren erhalten und formen das typische Landschaftsbild. Die Thüringer Landwirtschaft vereint moderne Technik und eine umweltfreundliche Wirtschaftsweise.

Abteilung 6 - Landwirtschaft und Ländlicher Raum

Abteilungsleiter: Dr. Ingo Zopf
Vertreter: Thomas Lettau
Werner-Seelenbinder-Straße 8
99096 Erfurt

Telefon

+49 361 57 - 4 19 96 00

Fax

+49 361 57 - 4 19 96 09

E-Mailpoststelle@tmil.thueringen.de

Medieninformationen


  • Erstellt von Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

    Thüringen präsentiert sich bei der Internationalen Grünen Woche 2020Ilm-Kreis ist regionaler Schwerpunkt

    „Die Grüne Woche ist Deutschlands größte Plattform der Land- und Ernährungswirtschaft. Da darf das grüne Herz Deutschlands nicht fehlen. Thüringen präsentiert sich dort wieder..."   zur Detailseite


  • Erstellt von Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

    Thüringens Landwirte erhalten noch vor Weihnachten 205 Millionen Euro Agrarzahlungen

    Die Agrarzahlungen bilden einen wesentlichen Teil des landwirtschaftlichen Einkommens und sind daher besonders wichtig für die Bauern. Die Zahlungen sichern den Landwirten Bonität und einen gewissen Risikoausgleich für einen zunehmend schwankenden Markt mit volatilen Preisen.   zur Detailseite


  • Erstellt von Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

    Thüringer Bienenfreund*innen gesucht

    Um die Plakette „Thüringer Bienenfreunde“ kann sich jeder bewerben, der seinen Garten oder seine bewirtschaftete Fläche insektenfreundlich gestaltet.   zur Detailseite


  • Erstellt von Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

    Aktuelle Stunde des Thüringer Landtags zur wirtschaftlichen Situation der Thüringer Landwirtinnen und LandwirteMinister Hoff: „Den Strukturwandel im ländlichen Raum gemeinsam mit den landwirtschaftlichen Betrieben meistern“

    In seiner Rede im Rahmen der Aktuellen Stunde des Thüringer Landtags zur wirtschaftlichen Situation der Thüringer Landwirtinnen und Landwirte plädierte Thüringens Landwirtschaftsminister für Respekt gegenüber denjenigen, die das Rückgrat der Ernährungssicherheit im Freistaat bilden und unverzichtbar für die Lebensqualität des ländlichen Raums.   zur Detailseite


  • Erstellt von TMIL

    Ministerin Keller: „Wir geben zusätzliche Futterflächen frei, um Landwirte zu entlasten“

    „Die Erträge in der Futtererzeugung sind wegen der anhaltenden Bodentrockenheit immer noch zu gering. Deshalb geben wir ab heute die Zwischenfrüchte und Untersaaten auf ökologischen Vorrangflächen zur Futtergewinnung frei. Mit der Freigabe der zusätzlichen Futterflächen wollen wir die tierhaltenden Landwirte finanziell entlasten“, sagt Thüringens Landwirtschaftsministerin Birgit Keller.   zur Detailseite

Diese Seite teilen:

Unser Ministerium in den sozialen Netzwerken: