Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt
Tastatur mit grüner Taste Förderung

Agrarförderung

Die Agrarförderung wird wesentlich durch die EU-finanzierten Maßnahmen der sogenannten 1. Säule (EGFL) und 2. Säule (ELER) der Gemeinsamen Agrarpolitik bestimmt. Ergänzend wirken die finanzielle Beteiligung von Bund und Land zur Kofinanzierung sowie einzelne Bundes- und Landesförderprogramme.

Gefördert werden in Abhängigkeit vom Zuwendungszweck landwirtschaftliche Unternehmen, Betriebsberater, Bildungsträger, Vereine oder Betriebe der Verarbeitung und Vermarktung.

Folgende Fördermaßnahmen werden in Thüringen angeboten:

Medieninformationen Agrarförderung

  • MedieninformationThüringen präsentiert sich bei Internationaler Grüner Woche 2023


    Erstellt von Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

    Mit einem fast 1.900 Quadratmeter großen Gemeinschaftsstand präsentiert sich Thüringen bei der Internationalen Grünen Woche (IGW) in Berlin. Circa 45 Aussteller präsentieren den Freistaat als Genuss- und Erlebnisland und werben für seine Landwirtschaft. Die weltweit größte Verbrauchermesse für Landwirtschaft und Ernährung findet vom 20. bis 29. Januar 2023 statt.   zur Detailseite

    Logo der Internationalen Grünen Woche Berlin
  • MedieninformationNeues KULAP: Landesregierung sichert 200 Millionen Euro für Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen in der Landwirtschaft


    Erstellt von Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

    Am 1. Januar 2023 beginnt die Förderperiode für die neuen Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen (KULAP-2022) in Thüringen. Es ist dem Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL) gelungen, für die nächsten fünf Jahre Mittel von insgesamt 200 Mio. Euro zu binden, unter anderem für den Ökolandbau. „Wir wollen mit unserer Agrarpolitik die Artenvielfalt und die natürlichen Ressourcen erhalten, indem Bodenerosion und klimaschädliche Emissionen verringert werden. Unser Ziel ist es, die Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen sowie den Ökolandbau auf einem Drittel der Agrarflächen Thüringens zu etablieren“, sagt Agrarministerin Susanna Karawanskij.   zur Detailseite

  • MedieninformationFast 214 Millionen Euro Agrarzahlungen werden noch vor Jahresende ausgezahlt


    Erstellt von Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft

    „Diese Woche hat die Agrarverwaltung bereits ca. 21 Millionen Euro Ausgleichszulage an knapp 2.200 Landwirtschaftsbetriebe überwiesen, die naturbedingt schwierige, aber ökologisch wertvolle Gebiete umweltschonend bewirtschaften“, informiert Thüringens Agrarministerin Susanna Karawanskij. „Vor Silvester werden insgesamt 193,3 Millionen Euro Direktzahlungen an 4015 Thüringer Agrarbetriebe ausgezahlt.“ Die Direktzahlungen (DZ) sollen am 29. Dezember 2022 überwiesen werden.   zur Detailseite

Unser Ministerium in den sozialen Netzwerken: