Liegenschaftskataster

Im Liegenschaftskataster werden Flurstücke und Gebäude für das gesamte Landesgebiet vollständig und aktuell nachgewiesen. Die gesetzliche Grundlage bildet das Thüringer Vermessungs- und Geoinformationsgesetz vom 16. Dezember 2008 (GVBl. S. 574) in der jeweils geltenden Fassung. Das Liegenschaftskataster ist amtliches Verzeichnis nach § 2 Abs. 2 der Grundbuchordnung, dient der Eigentumssicherung und der Wahrung der Rechte an Grundstücken sowie der Sicherheit im Grundstücksverkehr.

Das Thüringer Landesamt für Bodenmanagement und Geoinformation (TLBG) ist obere Kataster- und Vermessungsbehörde und führt das Liegenschaftskataster im Amtlichen Liegenschaftskataster-Informationssystem, kurz ALKIS® genannt. Mit ALKIS® werden die amtlichen Auszüge erstellt. 

Grafik Liegenschaftskataster

Die für das Liegenschaftskataster notwendigen rechtlichen Vorgaben und technischen Rahmenbedingungen einschließlich der zugehörigen Kostenregelungen werden in der für das Kataster- und Vermessungswesen zuständigen Abteilung erarbeitet und aktualisiert.

Neben dem TLBG sind auch die Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure des Landes befugt, Liegenschaftsvermessungen durchzuführen. Die rechtlichen Normen für die Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure des Landes, vor allem im Bereich der Berufsausübung, werden ebenfalls in der für das Kataster- und Vermessungswesen zuständigen Abteilung erarbeitet und deren Einhaltung wird im Rahmen der Aufsicht überprüft.

 

Kontakte:

TLBG
Thüringer Landesamt für Bodenmanagement und Geoinformation

IKG-GIZ
Erweitertes Interministerielles Koordinierungsgremium - Geoinformationszentrum

Geoportal
GeoMIS.Thüringen - Geodatensuche

INSPIRE
Europäische Geodateninfrastruktur

GDI-DE
Geodateninfrastruktur Deutschland

BDVI
Bund der Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure e.V.

AdV
Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland.

Diese Seite teilen:

Unser Ministerium in den sozialen Netzwerken: